PROkultur

Modulare Weiterbildung Projektmanagement

Während Organisationen und Unternehmen früher überwiegend in Linien (Abteilungen mit festen Verantwortlichkeiten und Abläufen) gearbeitet haben, sind heute Matrixorganisationen üblich, in denen quer zu den Abteilungen in Projekten gearbeitet wird. Projekte können hausintern sein oder Kunden, Kooperationspartner und Lieferanten einbinden.

Projektmanagement wird zunehmend als ergänzendes Führungskonzept verstanden, in dem organisations- und funktionsübergreifend operative Aufgaben wahrgenommen, Innovationen entwickelt und Organisationen optimiert werden. Vor diesem Hintergrund verändern sich die Herausforderungen an Projektmanager.

Gelingendes Projektmanagement erfordert zweierlei. Zum einen müssen handfeste Techniken solide beherrscht werden: Auftragsklärung, Projektanalyse, Netzplantechnik, Schnittstellenmanagement, Risikoszenarien etc. sind Grundvoraussetzungen erfolgreicher Projektarbeit. Gleichzeitig scheitert kaum ein Projekt an Fehlern im Netzplan: Wirkliche Meisterschaft der Projektarbeit bedarf der adäquaten Einbindung aller wichtigen Akteure und Interessen, funktionierender Kommunikation, ggf. über kulturelle Grenzen hinweg (Unternehmen, Nationalitäten, …), eines effizienten Umgangs mit Konflikten und anderer „weicher“ Erfolgsfaktoren.

Die Weiterbildung Ganzheitliches Projektmanagement kombiniert handwerkliche Grundlagen und die entscheidenden „weichen“ Erfolgsfaktoren des Projektmanagement und lässt sich individuell an die Bedürfnisse und Vorkenntnisse der Teilnehmenden anpassen.

Diese Weiterbildung wird vom Osterberg-Institut angeboten, u.a. kommen Dozenten der Fachhochschule Lübeck und von PROkultur ProjektService zum Einsatz.

Die Weiterbildung besteht aus bis zu neun Modulen, aus denen Sie je nach Vorkenntnissen und Ihrem individuellen Arbeits- und Projektkontext die Weiterbildung zusammenstellen können:

1. Projektmanagement-Grundlagen

Durchgang 2017/18

2. Methoden & Werkzeuge des Projektmanagements

Durchgang 2017/18

3. Effiziente Kommunikation in wechselnden Projektteams

Durchgang 2017/18

4. Konstruktive Konfliktlösung

Durchgang 2017/18
  • Termin: 2,5 Tage, 06. – 08. September 2017
  • Kosten: bitte erfragen

5. Softwaretools für Projektmanagement

Durchgang 2017/18

6. Projektorganisation & controlling

Durchgang 2017/18
  • Termin: 2 Tage, 09. – 10. Oktober 2017
  • Kosten: 750 EUR (bei Anmeldung bis 09. Juli 2017: 600 EUR) zzgl. Pensionskosten 97 EUR

7. Interkulturelle Kommunikation und Zusammenarbeit

Durchgang 2017/18
  • Termin: 2 Tage, 01. – 02. November 2017
  • Kosten: 850 EUR (640 EUR für Privatzahlende), zzgl. Pensionskosten
  • Ort: Odenwald-Institut, Wald-Michelbach (Hessen)

8. Agiles Projektmanagement

Durchgang 2017/18

9. Führen ohne Vorgesetztenfunktion

Durchgang 2017/18
  • Termin: 2,5 Tage, 06. – 08. Dezember 2017
  • Kosten: 825 EUR (bei Anmeldung bis 06.09.2017: 660 EUR für Privatzahlende), zzgl. Pensionskosten 144 EUR, zzgl. Insights® Discovery Report
  • Ort: Osterberg Institut, Niederkleveez

10. Partizipation: Innovation, Lösungen und Projekt-Entwicklung 

Durchgang 2016/17

Hinzu kommt das Abschlussmodul am 19. Februar 2018 (Durchgang 2017/18).

Zwischen den Modulen sind zwei bis zu 45-minütige Telefoncoachings mit der Seminarleitung für die Diskussion und Reflektion des eigenen Projektes enthalten.

Die Kosten der Zertifikats-Weiterbildung Ganzheitliches Projektmanagement ergeben sich

  • aus den Kosten der jeweils belegten Seminare (Module), wobei auf die beim jeweiligen Seminar angegebenen Einzelpreise bei Belegung der Zertifikats-Weiterbildung ein Weiterbildungs-Nachlass von 20 % gewährt wird (ausgenommen Kosten der Insights® Discovery-Potenzialanalyse in Modul 5 und ausgenommen Pensionskosten); der Nachlass setzt voraus, dass die gesamte Zertifikats-Weiterbildung vor Beginn des ersten gewählten Moduls gebucht wird;
  • den Kosten der Zertifizierung (Begleitung der Projektarbeit, Prüfung des Projektberichtes, Teilnahme am Abschlussmodul) in Höhe von 765 EUR.
 

Institut PROkultur, Anders F. Christensen, Westerallee 17, 24937 Flensburg, Tel. 0461-9041483