PROkultur

Der gute Förderantrag – von der Projektidee zum schriftlichen Antrag

Als Katalogseminar bei Komma – oder als Inhouse-Seminar möglich.

Die EU vergibt jedes Jahr Fördermittel und Ausschreibungen mit einem Fördervolumen von mehr als 100 Mrd. Euro. Die Mittel werden durch die regionalen Kontaktstellen, nationale Agenturen oder direkt durch die EU vergeben. Dazu stellen der Bund und die Länder zahlreiche Förderinstrumente bereit. Um Mittel zu erhalten, reicht es nicht allein eine gute Idee zu haben. Um die Bewertungskommission durch einen konsistenten Antrag zu überzeugen, ist es wichtig, die richtige Antragssprache zu beherrschen und die formalen Kriterien genau zu kennen. Das steigert die Chancen erheblich.

Termin:

2 Tage, 25.-26. Juni 2018 (14 Stunden) | Anmeldeschluss: 14. Mai 2018

Zielgruppe:

Leitende Verwaltungsbeamte und -beamtinnen, Leiterinnen und Leiter kommunaler Unternehmen, Fachdienst-, Amts- und Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter, Projektverantwortliche und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Inhalte:

Die Teilnehmer/innen lernen:

  • wie Sie die richtigen Förderprogramme finden können,
  • aus einer Idee ein perfektes Konzept formulieren,
  • wo und wie Sie Partner finden und wie Sie diese in ein Konsortium einbinden,
  • wie Sie mit Projektentwicklungs-Werkzeugen ein Projekt strukturieren,
  • wie Sie vom Projektstrukturplan über die Ressourcenplanung zum Budgetplan kommen,
  • wie verwaltungsrechtliche Begrifflichkeiten und formale Kriterien einzuschätzen sind.

Ziele und Methoden:

Die Qualität des Antrags in Verbindung mit einer guten Projektidee sind das A und O einer erfolgreichen Antragsstellung. Der erste wichtige Schritt ist die Umsetzung der Idee in eine konkrete Projektskizze. Es müssen Partner gefunden werden, mit denen man gemeinsam den Antrag stellt, Kompetenzen verteilt und Budget und Zeitplanung erarbeitet werden. Auch muss das Thema zum Förderprogramm und den strategischen Zielen der EU/des Bundes passen. Die Projektziele müssen verständlich formuliert sein, das Budget nachvollziehbar und die Zeit nach der Bewilligung der Mittel geplant werden. Das Seminar erläutert alle Aspekte der Antragsgestaltung und erklärt dieses an Beispielen. Grundlagen des Projektmanagements werden vermittelt. Fehler, die bei der Planung gemacht werden, können zu schwerwiegenden Folgen im Verlauf des Projekts führen.

Seminarmethodik: Präsentation, Übungen, Gruppenarbeit und Raum für Diskussionen und Fallbeispiele der Teilnehmenden. Themenanfragen können bis 3 Wochen vor Seminarbeginn eingereicht werden.

Referenten:

Anders Fonager Christensen, PROkultur ProjektService

Ort:

Verwaltungsakademie Bordesholm

Kosten:

Seminargebühr für Komma-Seminar: 350,- Euro zzgl. Tagungs- oder Übernachtungspauschale
Seminargebühr für Inhouse-Seminar: bitte erfragen

Nachfragen:

Anders Fonager Christensen, PROkultur ProjektService, Tel. 0461 – 90 41 48 3

 

Institut PROkultur, Anders F. Christensen, Westerallee 17, 24937 Flensburg, Tel. 0461-9041483