PROkultur

Tagesseminar – Effektiv arbeiten

 Inhouse-Seminar

Effektiv arbeiten ist mehr als Zeitmanagement und „wie optimiere ich meinen Arbeitstag?“  Es meint vielmehr „wie manage ich meine Aufgabe, besser: mein persönliches Projekt?“ Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter  müssen unter Rücksichtnahme der Abläufe ihrer Organisation vielfältige anspruchsvolle Aufgaben lösen. Diese sollen eigenverantwortlich, initiativ und – selbstredend – erfolgreich abgearbeitet werden. „Anspruchsvoll“ meint dabei auch die Komplexität und oftmals Erstmaligkeit einer Aufgabe. Beide Aspekte sind heutzutage nicht mehr geeignet, sich vor einer gestellten Aufgabe „drücken“ zu können. Das Problem ist: Im Berufsalltag gibt es Unmengen an Störungen, die ablenken und davon abhalten, die Aufgabe zügig und erfolgreich abzuschließen. Schnell kommt es zu Orientierungsverlust und Überforderung. Im Ergebnis führt das zu Frustration bei den Beteiligten und zu suboptimalen Ergebnissen. Der Kompetenz derartige Aufgaben offensiv und gut strukturiert anzugehen, kommt deshalb eine zunehmende Bedeutung zu. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen lernen, solchen Herausforderungen mit Selbstbewusstsein und der richtigen Methode erfolgreich zu begegnen. Der erste Schritt ist dabei immer eine gute Aufgabenklärung mit dem Vorgesetzten.

Die Idee: Mach‘ die Aufgabe zu Deinem Projekt!

PROkultur beschäftigt sich seit über 10 Jahren in Seminaren, Workshops und Coachings mit allen Facetten von Projektmanagement in Verwaltungen und Unternehmen. Es liegt daher nahe, die Grundgedanken aus der Welt der Veränderungsprozesse in geeigneter, pragmatischer Form auf die Bewältigung anspruchsvoller Aufgaben zu übertragen: „Ich mache eine mir unbekannte Aufgabe zu meinem persönlichen Projekt.“ Dieser Ansatz motiviert, die Ausgestaltung einer Aufgabe als persönlichen Freiheitsgrad zu verstehen und damit den Grundstein für eine erfolgreiche Arbeit zu legen. PROkultur hat für das erforderliche, zielorientierte Aufgabenmanagement ein Vorgehensmodell entwickelt, das von Anfang an den gesamten Lebenszyklus einer Aufgabe betrachtet. Getreu dem Motto: „Jedes Projekt macht mich besser.“

Die Teilnehmer lernen

  • Den Arbeitsbereich effektiv zu strukturieren
  • den Impuls für eine neue Aufgabe offensiv aufzunehmen
  • die notwendige Aufgabenklärung initiativ zu betreiben
  • die Aufgabe vor der Bearbeitung hinreichend zu strukturieren
  • ihre persönliche Handschrift für die Abwicklung von Aufgaben zu entwickeln
  • aus jeder Aufgabe Erfahrungswerte für die nächste mitzunehmen

Die Chancen bestehen nicht nur darin, die gestellten Aufgaben zur Zufriedenheit der Beteiligten zu erledigen und sich dadurch mit mehr Selbstvertrauen an Unbekanntes heran zu wagen. Es ist faktisch nicht zu vermeiden, dass das Denken in strukturierter Vorgehensweise „in Fleisch und Blut übergeht“.

 

Inhalte des Seminars

  • Warum ist meine Aufgabe = mein Projekt?
  • Vorstellung des PROkultur Vorgehensmodells
  • PROkultur Vorgehensmodell – Checklisten & Werkzeuge
  • Umgang mit Störungen & „Fehlerkunde“
  • Kommunikationsmodell „Vier-Seiten-einer-Nachricht“
  • Szenische Beispiele
  • Teamübung
  • Lessons learned – Kontrakt „mit mir selbst“

Ablauf des Seminars

Das Seminar dauert von 8.30 Uhr bis etwa 17.00 Uhr. Entsprechende Pausen berücksichtigend gibt es insgesamt vier Lernblöcke á 90 Minuten und eine Teamübung von 60 Minuten. Die Anzahl der Teilnehmer liegt zwischen 6 und 12.

Termin:

Termin noch nicht festgelegt – bitte nachfragen.

Kosten:

Als Inhouse Seminar bietet PROkultur das Seminar zu einem Festpreis von 1.500 € an, zuzüglich Umsatzsteuer und Fahrtkosten. Die Teilnehmerunterlagen werden mit 25,00 € pro Teilnehmer angesetzt. Der Auftraggeber stellt einen üblich ausgestatteten Seminarraum zur Verfügung.

Anmeldung und Anfragen:

Anders Fonager Christensen, Tel: 0461 / 90 41 483 oder nutzen Sie unser Anmeldeformular

Institut PROkultur, Anders F. Christensen, Westerallee 17, 24937 Flensburg, Tel. 0461-9041483